My Digital Lifestyle

Einträge mit dem Schlagwort Sensor

Homematic Tür- und Fensterkontakt

Es hat ein weiterer sinnvoller Sensor der Homematic Haussteuerung Einzug gehalten. Der Tür- und Fensterkontakt Funk-Sensor ist vielseitig einsetzbar. Sei es zur Einbruchsüberwachung, für die Statusmeldung über offene Fenster/Türen oder als Sicherheit, daß der automatische Rolladenverschluß keine Person versehentlich ausschließt.

Herleitung:
Ich habe einen Programmablauf erstellt, der alle Rolläden zur Uhrzeit des Sonnenuntergangs automatisch herunterfährt. Nun kann es jedoch vorkommen, daß die Terrassentür offen steht, und eine Person sich außerhalb des Gebäudes befindet. Ein automatischer Verschluß des Rolladens wäre in diesem Fall nicht gewünscht. Nun habe ich den genannten Tür- und Fensterkontakt mit der Rolladensteuerung so kombiniert, daß vor dem Runterfahren der Jalousie der Status des Kontaktes überprüft wird. Sollte dieser “offen” melden, dann wird das Herunterfahren in diesem Moment für dieses Fenster verhindert. Das versehentliche “ausschließen” wird somit verhindert.

Der Tür- und Fensterkontakt wird am festen Rahmen und am beweglichen Teil des Fensters angebracht

Der Status einer Tür bzw. eines Fenster ist im Webinterface der Homematic CCU leicht erkennbar

flattr this!

Hausautomation – Die Basis (Homematic CCU)

Schon sehr lange Zeit spiele ich mit dem Gedanken, viele Prozesse im Haus zu automatisieren. Daher habe ich mir ans Herz gefasst und das Projekt “Hausautomation” ins Leben gerufen.

Von Moeller, Merten und Co über EnOcean bis hin zur Homematic stehen viele Lösungen zum Thema Automatisierung parat.

Ich hatte ein paar Anforderungen, die vom System schon von Grund auf erfüllt werden sollten:

  • Die Lösung sollte eine Basisstation mitbringen, damit ich auf den einsatz eines zusätzlichen Servers verzichten kann.
  • Das System muß auf einem Funkbus basieren. Optional sollte auch eine Verdrahtung möglich sein.
  • Verschlüsselt und ausfallsicher sollte die Protokollschicht des Busses in jedem Fall sein.
  • Die Aktoren und Sensoren müssen sich in einem bezahlbaren Bereich bewegen.
  • Eine bestehende Elektroinstallation muß durch die Komponenten des Systems einfach und schnell erweitert werden können.

Nach vielen Überlegungen und reichlichem hin und her ist die Entscheidung auf die Homematic von ELV gefallen. Alle oben genannten Anforderungen werden erfüllt, und auch das Bauchgefühl, welches zusätzlich sehr wichtig ist, stimmt.

Nach dem öffnen des Kartons begrüßte mich, in diesem Fall, eine weiße Homematic CCU Basisstation.

Natürlich konnte ich es kaum erwarten meine Finger an die Software der Station zu bekommen. Daher war es auch kein Wunder, daß die Basis im Handumdrehen in Betrieb genommen wurde. Alle Einstellungen können wirklich sehr komfortabel im Webinterface vorgenommen werden.

Homematic CCU - Systemsteuerung

Nachdem meine Grundkonfiguration stand, habe ich sicherheitshalber noch letzte Blicke in die Anleitung geworfen, ob nicht eventuell sicherheitsrelevante Einstellungen vergessen wurden. Das war nicht der Fall, und somit kann nun die Installation von Aktoren und Sensoren im Haus beginnen.

flattr this!